Gerade am Anfang tun sich viele schwer, sich auf den „richtigen“ Stil festzulegen. Es kann dabei etwas chaotisch zugehen und dazu führen, dass man Dinge tut, die nicht zum eigenen Design oder Photographie Stil passen. In diesem Artikel möchte ich dir eine Hilfestellung bieten, wie du Schritt für Schritt deinen eigenen Design Stil findest. Denn in jedem von uns steckt ein Künstler mit seiner ganz eigenen Ausdrucksweise.

Erster Schritt: Welche Art der Photographie und welche Design Stile sprechen dich am meisten an?

Hier kannst du dir die Plattform Pinterest zur Hilfe nehmen. Lasse dir Zeit und stöbere dort eine Weile herum, dann erstelle dir dort eine Reihe von Boards zu den Themen, die dir gefallen und vielleicht sogar Boards mit den Dingen, die dich überhaupt nicht ansprechen. So entsteht eine perfekte Übersicht deiner künstlerischen Vorlieben. Es spielt dabei erstmal keine Rolle, ob du zum jetzigen Zeit noch glaubst, dass du bestimmte Design-Arbeiten nicht umsetzen kannst. Es geht zu diesem Zeitpunkt nur darum, was dir gefällt und was nicht.

Zweiter Schritt: Kopiere deine Lieblings-Designs und – Photographien

Ja, du hast richtig gelesen. Kopiere nun die künstlerischen Arbeiten, die dir am besten gefallen. Du wirst sehr schnell merken, dass dir keine 100 prozentige Kopie gelingen wird. Du wirst merken, dass du immer etwas eigenes mit einbringen wirst. Du wirst beim Kopieren deiner künstlerischen Lieblingsarbeiten sehr schnell über das bloße Kopieren hinauswachsen. Es ist ein spannender Prozess der so entstehen kann. Nutze es aus, kopieren zu dürfen, es ist ja nur für dich.

Ich fand es in dieser Phase ebenfalls sehr spannend, mich intensiv mit meinen Lieblingskünstlern und Vorbildern auseinandersetzen zu können.

Dritter Schritt: Gehe deinen eigenen Weg

Jetzt sind deine künstlerischen Fähigkeiten durch die ersten beiden Schritte deutlich gestiegen und du hast viel mehr Klarheit darüber erhalten, wie du photographieren willst bzw. welchen Design-Stil du verfolgen willst. Das ist eine sehr gute Voraussetzung um deinen eigenen künstlerischen Weg zu gehen